14. November 2017

Neues Pflegezentrum „LiebfrauenHaus“ in Herzogenaurach

BayernCare legt Grundstein für den Neubau „LiebfrauenHaus“

Die BayernCare GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen der Sontowski & Partner Group und der MAUSS Unternehmensgruppe, legte heute den Grundstein für ein neues Pflegezentrum in Herzogenaurach. Das „LiebfrauenHaus“ entsteht an der Erlanger Straße 35, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Liebfrauenhaus-Schule.

 

ERLANGEN – Im Herzen von Herzogenaurach, nur wenige Meter von der historischen Altstadt entfernt, wurde heute der Grundstein für das neue Pflegezentrum „LiebfrauenHaus“ gelegt. „Wir freuen uns, auf dem Areal des Seraphischen Liebeswerkes das erste Pflegezentrum im Landkreis Erlangen-Höchstadt errichten zu können, das die aktuellen Vorgaben des Pflege und Wohnqualitätsgesetzes vollständig erfüllt“, erklärte Robert Wießner, Geschäftsführer der BayernCare GmbH.

Robert Wießner, Geschäftsführer BayernCare
Robert Wießner, Geschäftsführer BayernCare
Bürgermeister Dr. German Hacker
Bürgermeister Dr. German Hacker

Das viergeschossige Haus entsteht unmittelbar neben einem vor fast 70 Jahren errichteten Pflegezentrum, das inzwischen nicht mehr den neuen Standards entspricht. Die Bewohner können somit komfortabel in die moderne Einrichtung umziehen, während für das Bestandsgebäude neue Nutzungsmöglichkeiten gefunden werden. „Für die Stadt Herzogenaurach ist es ein großer Gewinn, dass an dem historischen Ort ein neuer Platz für Pflegebedürftige geschaffen wird“, freute sich Bürgermeister Dr. German Hacker.  Auch Landrat Alexander Tritthart lobte: „Wir brauchen mutige Investoren, die solche Projekte in die Hand nehmen und in Pflegeimmobilien investieren.“

Das viergeschossige Haus wird insgesamt Platz für 90 Bewohner bieten. Die Pflegeeinheiten verteilen sich auf die oberen drei Geschosse. Jede Etage ist mit einem zentralen Aufenthaltsraum und einer Wohnküche ausgestattet, die von jeweils zwei Wohngruppen genutzt werden kann. Im Erdgeschoss wird es neben den Verwaltungsräumen auch eine Großküche geben, die die Bewohner des „LiebfrauenHauses“ mit Essen versorgt. Das Haus wird von der BayernStift GmbH betrieben werden.

Das „LiebfrauenHaus“ liegt nur etwa 500 Meter vom historischen Stadtkern Herzogenaurachs entfernt. Neben Geschäften und Dienstleistungsangeboten in fußläufiger Entfernung gibt es ein sehr gutes medizinisches Versorgungsnetz mit rund 80 niedergelassenen Ärzten und 10 Apotheken.

Die Fertigstellung des Liebfrauenhauses ist für Anfang 2019 geplant.