6. September 2018

Sontowski & Partner Group jetzt Leadinvestor bei zinsbaustein.de

BERLIN – Die digitale Plattform für Immobilieninvestments zinsbaustein.de rüstet sich für das weitere Wachstum. Dabei weitet die Sontowski & Partner Group ihr Engagement bei zinsbaustein.de aus und wird als Lead-Investor die strategische Weiterentwicklung verstärkt mit vorantreiben.

Seit der Gründung in 2016 durch die Sontowski & Partner Group und FinLeap hat zinsbaustein.de mehr als 25 Millionen Euro von über 3.000 Crowd-Anlegern für die Finanzierung von hochwertigen Immobilienprojekten vermittelt. Zusätzlich wurden mehrere Projekte über Privatplatzierungen finanziert, bei denen vermögende Kunden Kapital ab 50.000 Euro als Mezzanine-Darlehen Projektentwicklern zur Verfügung stellen. Entscheidend sind grundsätzlich der Zugang zu exzellenten Immobilienprojekten und die hohen zinsbaustein.de-Qualitätsstandards bei der Auswahl der Investitionsmöglichkeiten.

„Für die nächste Wachstumsphase und die Weiterentwicklung der zinsbaustein.de-Investitionsplattform rückt die Immobilienkompetenz noch stärker in den Mittelpunkt. Zusammen mit der  Digitalkompetenz von Marc Stilke, Prop-Tech-Berater und Investor sowie langjähriger CEO von ImmobilienScout24, und dem juristischen Know-How von Eric Romba, Anwalt und langjähriger Hauptgeschäftsführer des bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e.V., leiten wir den nächsten Entwicklungsschritt bei zinsbaustein.de ein“, sagt Dr. Henrik Medla, Geschäftsführer der Sontowski & Partner Group. „Ich bedanke mich beim FinLeap-Team für die gemeinsam geleistete Aufbauarbeit, die zinsbaustein.de zur Crowdinvestment-Plattform mit den höchsten Qualitätsstandards gemacht hat.“

FinLeap verkauft seine Anteile an die Sontowski & Partner Group und konzentriert sich auf den weiteren Aufbau der kürzlich vorgestellten B2B-Fintech-Plattform. Auch Marc Stilke wird sein Engagement bei zinsbaustein.de noch weiter ausbauen und hat zusätzliche Anteile erworben. „Wir sind stolz, dass wir zinsbaustein.de mit gegründet haben“, sagt Ramin Niroumand, CEO bei FinLeap. „Wir sind sehr zufrieden mit dem erweiterten Engagement der Sontowski & Partner Group und wünschen dem Team viel Erfolg für den weiteren Ausbau der Plattform.“

Die beiden Geschäftsführer von zinsbaustein.de, Rainer Pillmayer, ehemals im Vorstand der DIC Asset AG und Volker Wohlfarth, zuvor in unterschiedlichen Management-Positionen bei ImmobilienScout24, sind davon überzeugt, dass das verstärkte Engagement der Sontowski & Partner Group zusätzliche Dynamik bei der Entwicklung neuer Produkte erzeugen wird. Ziel ist es, das Spektrum an hochwertigen Investmentprodukten zu erweitern, um Anlegern die Möglichkeit zu bieten, ihr Portfolio auf einfachem Wege digital aufzubauen. Dabei werden Mezzanine-Darlehen künftig nur ein Teil des Geschäftes sein. Bis Ende des Jahres wird eine weitere Anlageklasse für Immobilien auf der zinsbaustein.de-Plattform etabliert.

Über zinsbaustein.de
zinsbaustein.de, die digitale Plattform für Immobilieninvestments mit Sitz in Berlin, ist seit Mai 2016 aktiv am Markt. Das Portal eröffnet einem breiten Spektrum von Anlegern Zugang zu Investitionen in Immobilienprojekte, die traditionell semi-institutionellen und institutionellen Investoren vorbehalten waren. Immobilien-Projektentwickler ersetzen mit zinsbaustein.de Eigenkapital mit Nachrangdarlehen, die vor allem durch Crowdfunding bereitgestellt werden.

Seit April 2016 ist zinsbaustein.de die erste TÜV-zertifizierte digitale Plattform für Immobilieninvestments in Deutschland. Jedes Projekt, das Anlegern zur Investition zur Verfügung gestellt wird, muss nach detaillierter Analyse durch das zinsbaustein.de-Team zusätzlich von dem hochrangig besetzten Investment-Komitee frei gegeben werden.