14. November 2018

Sontowski & Partner: Baustart für niu Hotel in Hamburg

ERLANGEN/HAMBURG – Die S&P Commercial Development GmbH, eine Beteiligung der Sontowski & Partner Group aus Erlangen, startet mit dem Bau des „niu Bricks“ im Hamburger Stadtteil Eppendorf. Anfang 2020 soll das Haus eröffnen. Die Ed. Züblin AG konnte als Generalunternehmer für die Bauausführung verpflichtet werden. Das Investitionsvolumen beträgt rund 32 Millionen Euro.

In dem zehnstöckigen Gebäude am Christoph-Probst-Weg 33, Ecke Osterfeldstraße wird die Novum Hospitality das „niu Bricks“ betreiben. Auf rund 6.600 m² Brutto-Grundfläche sind 192 Zimmer mit ca. 380 Betten im Dreisternesegment geplant. Das Objekt entsteht auf einem 2.700 m² großen Grundstück am Übergang der Stadtviertel Eppendorf und Lokstedt. Durch seine Lage nahe der stark befahrenen Osterfeldstraße ist das Objekt sehr gut sichtbar.

In Eppendorf und der nur wenige Kilometer entfernten City Nord haben renommierte Unternehmen wie Universal, Allianz oder Porsche Consulting ihren Sitz. Auch das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) liegt nur wenige Minuten entfernt. Der internationale Flughafen Hamburg ist mit dem PKW in rund zehn Minuten zu erreichen.

Hotel niu Bricks Hamburg - Visualisierung

„Mit seiner Nähe zu international agierenden Unternehmen sowie der Lage zwischen Flughafen und Innenstadt ist das Hotel für Business-Reisende genauso wie für Besucher des UKE und auch für Touristen attraktiv. Das Objekt passt zudem hervorragend in unsere ABBA-Strategie“, erklärt Johannes Pohl, technischer Geschäftsführer der S&P Commercial Development GmbH. „Wir freuen uns nun, auf den Baustart des ersten Hotels aus unserer bislang fünf Hotels umfassenden Kooperation mit der Novum Hospitality.“ Mit der ABBA-Strategie bezeichnen Immobilienspezialisten Investitionen in A-Lagen von B-Städten und B-Lagen von A-Städten.

“Unsere Midscale-Marke niu entspricht den Anforderungen des bewegten Hamburger Markts und wie bei all unseren niu Hotels – für Hamburg sind insgesamt fünf in Planung – besteht auch für das niu Bricks ein individuelles Storytelling, das vom Stadtteil inspiriert ist. Aufgrund seiner guten Sichtlage und der ausgezeichneten Anbindung an Innenstadt und Flughafen passt der Standort des Objekts hervorragend in unser Konzept“, erklärt David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner der NOVUM Hospitality.

Das niu Bricks erhält eine für Hamburg typische Backsteinfassade. Auch das Interieur wird mit viel sichtbarem Mauerwerk und Industrial Design eine Verbindung zur Hafenstadt herstellen. Im Erdgeschoss erwartet die künftigen Besucher eine große Lobby mit Frühstücksrestaurant sowie Bistro und Bar. 20 oberirdische Stellplätze und 28 Abstellmöglichkeiten in der gegenüberliegenden Tiefgarage werden zur Verfügung stehen.

Die S&P Commercial Development GmbH investiert rund 32 Millionen Euro in das Projekt.