Zurück zur Übersicht

6. März 2020

Spatenstich in Ebermannstadt: Baustart für REWE-Markt am Oberen Tor

Das Nahversorgungszentrum am Oberen Tor in Ebermannstadt geht in die zweite Bauphase: Nachdem der neue Aldi bereits Ende letzten Jahres eröffnet wurde, startete die Sontowski & Partner Group nun mit dem Bau des REWE-Marktes und feierte den Baubeginn mit einem Spatenstich.

„Wir freuen uns, nun das Nahversorgungszentrum am Ortseingang von Ebermannstadt zu komplettieren. Der neue Aldi wird bereits sehr gut angenommen und mit dem nun entstehenden REWE wird bald ein sehr breites und modernes Warenangebot für Ebermannstadt und die Umgebung bereitstehen“, erklärt Johannes Pohl, Geschäftsführer der für Einzelhandelsprojekte zuständigen S&P Retail Development. Auf dem rund 12.000 m² großen Baugrundstück am Oberen Tor wird in den nächsten Monaten ein REWE-Vollsortimenter mit ca. 1.650 Quadratmetern Verkaufsfläche und einem integrierten Bäckerei-Café realisiert. Er wird, genauso wie der bestehende REWE-Markt am Kirchplatz, von der ortsansässigen Familie Mayer geführt. Auch für die integrierte Frischetheke konnte mit der Metzgerei Hübschmann ein ortsansässiges Unternehmen gewonnen werden.

Besonderes Architekturkonzept für die Fränkische Schweiz

Der auf der gegenüberliegenden Seite des Baugrundstücks entstandene Aldi zeigt bereits das besondere Architekturkonzept des Gesamtprojekts. „Die Märkte sollen sich harmonisch in die umgebende Landschaft einfügen, deswegen haben wir besonderen Wert auf ein verbindendes architektonisches Konzept und die Verwendung natürlicher Baustoffe gelegt“, erläutert Johannes Pohl. So werden auch für den neuen REWE-Markt senkrechte Holzstreben kennzeichnend sein, die das Design des ALDI fortsetzen und für ein harmonisches Gesamtbild des Quartiers sorgen. „Teil der Entwicklung ist zudem ein Grünflächenkonzept, das mit der Pflanzung von mehreren Säulenhainbuchen schon jetzt eine ganz neue „grüne“ Situation entlang des Ortseingangs schafft.“

Oberes Tor Ebermannstadt

Breites Nahversorgungsangebot für Ebermannstadt und Umgebung

Nach Abschluss des Projektes werden den Ebermannstädtern und den umgebenen Gemeinden rund 2.850 Quadratmeter moderne Verkaufsfläche mit einem breiten Warenangebot zur Verfügung stehen. Das neue Nahversorgungszentrum befindet sich unmittelbar neben der B470 und stellt damit auch für die umliegenden Ortschaften ein attraktives Angebot dar. Die Fertigstellung des gesamten Projektes ist für Ende 2020 geplant. Sontowski & Partner investiert 11 Millionen Euro in das Projekt.

Lesen Sie diese Pressemitteilung auch als PDF-Datei.