Zurück zur Übersicht

22. Juni 2020

Erlangen: Sontowski & Partner veräußert Paul Carré an KINGSTONE

KINGSTONE Investment Management hat für den Fonds „Kingstone Wachstumsregionen Süddeutschland“ die gemischt genutzte Immobilie Paul Carré von der S&P Commercial Development, einem Beteiligungsunternehmen der Sontowski & Partner Group, gekauft. Das 11.000 m² Mietfläche umfassende Quartier ist bereits vollvermietet und im Bau befindlich. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2021 vorgesehen.

Der Neubau an der Paul-Gossen-Straße vereint die Nutzungsarten Büro, Hotel, und Gewerbe an einer Hauptverkehrsachse der Stadt direkt gegenüber des neuen Siemens Campus – einer umfassenden Quartiersentwicklung des gleichnamigen Technologiekonzerns mit rund 420.000 m² Büro- und Wohnfläche. Die Friedrich-Alexander-Universität befindet sich fußläufig nur wenige Meter entfernt und die Erlanger Innenstadt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln in wenigen Minuten erreichbar.

Quartiersentwicklung

„Das Paul Carré profitiert von seiner hervorragenden Lage. Durch die Nähe zum Siemens Campus und der Universität ergeben sich für ein gemischt genutztes Gebäude starke Synergieeffekte. Mit der Transaktion sichern wir unseren Investoren einen Neubau an einem langfristig attraktiven Standort“, sagt Dr. Tim Schomberg, Managing Partner von KINGSTONE IM.

Der in Erlangen ansässigen S&P Commercial Development gelang die Vollvermietung des Quartiers bereits im Sommer des Jahres 2019. Mit den Hauptmietern wurden Mietverträge über jeweils mindestens 15 Jahre abgeschlossen. „Die frühzeitigen Vermietungserfolge unterstreichen die Qualität des Projektes. Das ohnehin wirtschaftsstarke Erlangen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Zentrum für innovative Unternehmen entwickelt. Der Nutzungsmix des Paul Carré fügt sich ideal in dieses Umfeld ein“, erläutert Sven Sontowski, geschäftsführender Gesellschafter der S&P Commercial Development GmbH.

Das Paul Carré ist bereits die achte für den „Kingstone Wachstumsregionen Süddeutschland“ angekaufte Immobilie. KINGSTONE IM hatte den Immobilien-Spezialfonds mit einem Ziel-Gesamtvolumen von mindestens 300 Millionen Euro im Sommer 2019 aufgelegt. Das Vehikel investiert primär in Core-Büroimmobilien und Gewerbeimmobilien in ausgesuchten Wachstumsregionen Süddeutschlands und richtet sich an institutionelle Investoren. Beteiligungen sind ab einer Summe von drei Mio. Euro Eigenkapital möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Paul Carré.