Onlineausstellung – Realisierungswettbewerb „Neue Mitte Thon“ – Nürnberg

Am 9. März 2021 fand die Preisgerichtssitzung zum eingeladenen Hochbaulichen und Freianlagenplanerischen Realisierungswettbewerb „Neue Mitte Thon“ im „Loftwerk“ in der Nürnberger Ulmenstraße statt. Eine Ausstellung der Arbeiten kann aufgrund der derzeitigen Infesktionslage leider nicht stattfinden. Nachfolgend finden Sie daher eine digitale Präsentation der eingereichten Entwürfe.

Gegenstand des Wettbewerbs

Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung des Nordteils der Neuen Mitte Thon in Nürnberg. In einem ersten Schritt sollen hier auf der Grundlage der Ergebnisse des städtebaulichen Ideenwettbewerbs aus dem Jahr 2016 die Bauteile nördlich und westlich eines zentralen Stadteilplatzes entwickelt werden. Dazu haben sich die beiden Ausloberinnen zu einer gemeinsamen Projektentwicklung zusammengeschlossen. Als weiterer wichtiger Baustein soll in diesem Wettbewerb die Gestaltung eben dieses zentralen Stadtteilplatzes vertieft werden. Als Gesamtfläche stehen ca. 8.800 m² zur Verfügung, davon 2.000 m“ für den Stadtteilplatz.

Im Nordosten des Areals soll ein Hochpunkt mit Büro- und Gewerbeflächen geplant werden. Westlich davon und im nördlichen Bereich längs der Pretzfelder Straße sollen weitere Gebäude mit Büro-, Gewerbe- und Gastronomieflächen geplant werden.

Von besonderer Wertigkeit für das gesamte Projekt sind angesichts der Zentralität des Grundstücks die Qualität der zukünftigen Bebauung und des Stadtteilplatzes, die Lage der Wegebeziehungen und Freiflächen, aber auch die der Flächen für die Erschließung der Parkierung und für die Anlieferung der Gewerbeeinheiten.

Beurteilungskritierien

Die Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten erfolgt anhand folgender, im Auslobungstext genannter Kriterien. Die Reihenfolge der Beurteilungskriterien spiegelt keine Prioritätensetzung wider.

• Städtebauliche Einfügung
• Funktionserfüllung
• Gestaltung
• Freiflächengestaltung
• Konstruktion
• Wirtschaftlichkeit
• Ökologische Nachhaltigkeit

Die Thon Plaza GmbH Nürnberg und die S&P CD Objekt 8 GmbH & Co. Erlangen als Auslober des Wettbewerbs bedanken sich herzlich bei allen Teilnehmern für die vielfältigen Entwürfe und die innovativen Ideen.

Wettbewerbsgewinner

1. Preis (1001)

Map_NMT4

RKW Architektur +, Düsseldorf in Zusammenarbeit mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld

Details und Beurteilung

2. Preis (1009)

Visu_KSP

KSP Jürgen Engel Arcchitekten GmbH, München in Zusammenarbeit mit A24 LANDSCHAFT – Landschaftsarchiektur GmbH, Berlin.

Details und Beurteilung

3. Preis (1002)

Visu_ATP

ATP München Planungs GmbH, München in Zusammenarbeit mit Logo verde LandschaftsArchitekten GmbH, Landshut

Details und Beurteilung

3. Preis (1004)

Visu_gruber

gruber + Kleine-Kraneburg Architekten, Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Wewer Landschaftsarchitektur, Frankfurt am Main

Details und Beurteilung

Weitere Arbeiten

1003

Ortner & Ortner Baukunst Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin | capattistaubach Landschaftsarchitekt und Architekt PartGmbH, Berlin
Ortner & Ortner Baukunst Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin | capattistaubach Landschaftsarchitekt und Architekt PartGmbH, Berlin

1005

Staab Architekten GmbH, Berlin | Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin
Staab Architekten GmbH, Berlin | Levin Monsigny Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin

1006

Meili Peter GmbH, München in Zusammenarbeit mit studio B Landschaftsarchitektur, München
Meili Peter GmbH, München | studio B Landschaftsarchitektur, München

1007

wörner traxler richter planungsgesellschaft mbH Dresden in Zusammenarbeit mit Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden
wörner traxler richter planungsgesellschaft mbH Dresden | Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

1008

Bermüller + Niemeyer Architekturwerkstatt GmbH, Nürnberg in Zusammenarbeit mit realgrün Landschaftsarchitekten, München
Bermüller + Niemeyer Architekturwerkstatt GmbH, Nürnberg | realgrün Landschaftsarchitekten, München

1010

Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht Gesellschaft von Architekten mbH, München in Zusammenarbeit mit Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München
Hilmer Sattler Architekten Ahlers Albrecht Gesellschaft von Architekten mbH, München | Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München

1011

Hübsch u. Harlé Architekten und Stadtplaner, Fürth in Zusammenarbeit mit WLG Wollborn LandschaftsArchitekten GmbH, Nürnberg
Hübsch u. Harlé Architekten und Stadtplaner, Fürth | WLG Wollborn LandschaftsArchitekten GmbH, Nürnberg

1012

caspar.schmitzmorkraner GmbH, Köln in Zusammenarbeit mit club L94 Landschaftsarchitekten GmbH
caspar.schmitzmorkraner GmbH, Köln | club L94 Landschaftsarchitekten GmbH

1013

Oliv GmbH Thomas Sutor Architekt, München in Zusammenarbeit mit Pangratz + Keil Landschaftsarchitekten
Oliv GmbH Thomas Sutor Architekt, München | Pangratz + Keil Landschaftsarchitekten

1014

Entwurf baum-kappler Neue MItte Thon
baum-kappler architekten GmbH, Nürnberg | adlerolesch Landschaftsarchitekten GmbH, Nürnberg

Betreuung

stm° architekten Part GmbB
Stößlein Mertenbacher
vertreten durch Prof. Michael Stößlein
Dipl. Ing. Architekt BDA, Stadtplaner

Wöhrder Hauptstraße 27
90489 Nürnberg

Fachpreisgericht

Andrea Festge, Dipl.-Ing. (FH Architektin)

Doris Grabner, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektin, Stadtplanerin

Johannes Pohl, Dipl.-Ing. (FH) Architekt, Geschäftsführer S&P Commercial Development

Siegfried Dengler, Dipl.-Ing. Architekt, Dienststellenleiter Planungsamt

Prof. Josef Reindl, Dipl.-Ing. Architekt

Prof. Benedikt Schulz, Dipl.-Ing. Architekt

Wettbewerbssumme und Teilnehmerhonorare

Gesamtpreissumme netto: 50.000,- Euro

1. Preis: 25.000,- Euro netto

2. Preis: 15.000,- Euro netto

3. Preis: 7.500,- Euro netto

3. Preis: 7.500,- Euro netto

 

Für alle teilnehmenden Teams wurde zudem eine Summe von jeweils 16.000,- Euro Bearbeitungshonorar festgelegt. Da nur 14 Arbeiten abgegeben und auch zugelassen wurden, wird die durch die Nichtteilnahme eines Teams freigewordene Summe von 16.000.- Euro netto auf die 14 Teilnehmerteams anteilig aufgeteilt. Somit erhält jedes Team ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 17.142,86 Euro netto.

Auslober

Thon Plaza GmbH, Nürnberg

S&P CD Objekt 8  GmbH & Co. , Erlangen